"Hybrides Event"? - nennt man seit 70 Jahren Fernsehen!

Das einzig Neue an hybriden Events sind moderne Interaktionsmöglichkeiten der Zuschauer.

Die Grundstruktur hybrider Events sieht folgendermaßen aus:

  • eine (Studio-)Location
  • ein überschaubar großes Publikum vor Ort
  • ein für die Kamera inszeniertes Programm.

Diese Konstellation ist keinesfalls neu. Man nennt sie seit 70 Jahren Fernsehen

Die Vorstellung, für die gelungene Inszenierung eines hybriden Events würde lediglich eine Kamera dazukommen, greift zu kurz.

Mit meiner Erfahrung durch viele TV-Produktionen, wie TV Total, Schlag den Raab, NDR-Talkshow, GreatNightShow u.v.m. helfe ich Ihnen bei der Konzeption Ihres hybriden Events.

Hier im Überblick die wichtigsten Faktoren für das Gelingen eines Streamings:

    Video abspielen

    • Jedes Event beginnt mit einem“ „Opener“. Ein meist vorproduzierter Clip mit (animiertem) Logo/Grafik und Sound bzw. Soundeffekten, welcher auch für den Übergang in und aus Pausen genutzt wird. Er gibt dem Programm einen Rahmen.
    • Begrüßungen, Moderationen, Vorträge, etc. werden (nur) in die Kamera gesprochen.
    • Programm kann nicht mehr (nur) „abgefilmt“ werden, sondern wird speziell für die Kamera inszeniert. Das heißt: Das Programm muss im richtigen Moment von der richtigen Kamera, in der richtigen Perspektive, im richtigen Licht, in der richtigen Länge eingefangen werden. Präzise Planungen, Absprachen und Proben werden relevanter.
    • Das Schlagwörter sind „Dynamik“ und „Perspektive“. Statische Kameras bringen Langeweile. Meine Empfehlung: Mindestens 3 Kameras, sie ermöglichen abwechslungsreiche Perspektiven und Schnittbilder.
      Jede weitere Kamera (jede weitere Perspektive) hilft. Auch bei knappen Budgets ist das Sparen an Kameras keine Option.
    • Technische Anforderungen für ein Präsenz-Event decken sich nicht automatisch mit technischen Anforderungen für hybride Events. Das gilt besonders fürs Licht.
    • Das Publikum vor Ort rückt aus dem Fokus, bleibt aber ein wichtiger Faktor für Atmosphäre und Interaktion.
    • Die Protagonisten sind, anders als im physischen Event, häufig in Nahaufnahmen zu sehen.
    • Sämtliche Protagonisten gehen vor Event-Beginn in die Maske und werden während des Events nachgepudert. Schweiß führt zu glänzenden Gesichtern vor der Kamera und einem unprofessionellem Eindruck.
    • Für Programmpausen ist ebenfalls Content zu planen und vorzubereiten. Das kann eine Grafik sein, ggf. mit Timer oder auch ein Blick in das Pausengeschehen im Saal/Studio, behind the scenes, in der Lounge…

    • Tim Nievelstein Regie
    "Tim war eine großartige Unterstützung in der Konzeption, Organisation und Umsetzung des designfunktion New Office Summit 2020. Ein sehr erfolgreicher Stream mit perfekter Ablaufregie und einem super abwechslungsreichen und dynamischen Kamerabild. Ich freue mich auf das nächste gemeinsame Projekt!"
    "Das war eine tolle Zusammenarbeit mit dir beim „IBM Think Digital Summit 2020“. Drei wunderbare Tage (1x Probe und 2x Show), die mir viel Spaß gemacht haben und bei denen ich deine Arbeit sehr zu schätzen gewusst habe. Danke!“
    "100% Kompetenz + 100% Fokus + 100% Sense of Urgency = Regie by Tim Nievelstein. Vielen Dank für den tollen Job. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal."
    "Tim versteht seinen Beruf bis ins kleinste Detail und agiert äußerst souverän, und konzentriert. Danke für die top Regieführung, sowie konzeptionelle Unterstützungen des Premiumevents unseres Kunden Volvo Group Trucks. Wir freuen uns auf kommende Projekte."
    "Gemeinsam mit Tim durfte ich zwei tolle Tage bei einem Hybrid-Event verbringen, das für einen Großteil der Beteiligten eine Premiere bedeutete. Tim hilft mit seiner Souveränität und einer gesunden Portion Gelassenheit, Events die nötige Struktur zu geben. Danke für die Zeit in Berlin und gerne wieder.“
    "Tim hat sich durch seine Auffassungsgabe, seinen Ideenreichtum und hohe Einsatzbereitschaft schnell ins Team integriert. In seiner Verantwortung lagen u.a. die Sendungsabläufe, sowie das Contentmanagement. Wir schätzen Tim als verantwortungsbewussten, kreativen und engagierten Kollegen!"
    "Tim Nievelstein was organized, professional, flexible, and incredibly easy to work with. The concerts ran so smoothly because of his clarity and willingness to communicate. He made sure the musicians had exactly what they needed, when they needed it, and that the performances spaces were completely performance ready. It would be a joy to work with Tim again."
    „Ich möchte Tim großen Dank aussprechen. Unser erstes hybrides Format "MEET GERMANY SUMMIT" in NRW war besonders dank Tims Beitrag ein voller Erfolg. Nicht nur, dass er eigenverantwortlich quasi die Projektleitung des digitalen Bereiches übernahm, er stand uns stets mit Rat, Tat & Expertise zur Seite hinterfragte Ideen kritisch, brachte sich inhaltlich & strategisch ein. Er erstellte Regie- und Probenpläne, gab uns Checklisten an die Hand, übernahm z.T. die Personalplanung bzw. organisierte professionelle Helfer. Wir empfehlen Tim Nievelstein aus voller Überzeugung als Regisseur. Im Link Auszüge des Resultats: